Casio Exilim EX-N1, N10, N20

Casio Exilim EX-N1Die Casio Exilim N1, die N10 und die N20 sind die neuesten Sprößlinge von Casio in der Exilim Baureihe, die im Rahmen von IFA und Photokina 2012 auf den Markt gekommen sind. Das Besondere der Kameras: Die äußere Hülle. Von einfachem schicken Hochglanz (Casio Exilim EX-N1) über ein fast plastisch wirkendes Steppdesign (Casio Exilim EX-N10) bis hin zum fast lederartig strukturietem Gehäuse (Casio Exilim EX-20) ist hier für jeden Gescmacj etwas dabei. Aber technisch gesehen sind die 3 Kameras vollkommen identisch.

Aber nun zu den technischen Daten der 3 Kameras, N1, N10 und N20:

  • Auflösung: 16,1 Megapixel
  • Objektiv: 5fach optisches Zoom mit 26mm Weitwinkel
  • Premium Automatikfunktion (Casio Spezialität, mehr dazu im Testbericht)
  • Filmen mit HD Auflösung (1280*720)
  • 6,9cm Display
  • Make up Modus und Gesichtserkennung
  • UVP: N1 99€, N10 und N20 119€
Casio Exilim EX-N1

Der erste Eindruck im Test

Wenn man die Kamera auspackt und die Kamera mit Akku und SD Speicherkarte versehen hat, hat man den Eindruck eine solide, preiswerte Kamera in der Hand zu halten. Zumindest bei der N1. Die Schwestermodelle N10 und N20 wirken im direkten Vergleich etwas hochwertiger, auch wenn das ein rein subjektiver Eindruck ist, der durch die besondere Gehäuseoberfläche zustandekommt. Ob einem das in der Praxis einen Aufpreis von ca. 20€ wert ist muss jeder selbst entscheiden. Casio Exilim EX-N1Aber dann geht es auch gleich los, die Kamera ist sofort einsatzbereit, die Bedienung gibt kaum Rätsel auf, nur die speziellen Motivprogramme muss man im Menü erstmal finden. Aber im Automatikmodus macht sie bereits fast alles richtig. Bei der ersten Inbetriebnahme muss man neben Datum und Uhrzeit auch den bevorzugten Betriebsmodus wählen (was man später jederzeit ändern kann). Hier hat man die Wahl zwischen dem herkömmlichen Automatikmodus oder dem speziellen „Premium Auto Modus“ von Casio. Das ist im Prinzip eine erweiterte Automatikfunktion die die Motivsituation analysiert, das beste Programm auswählt und unter Umständen sogar nach der Aufnahme das Bild automatisch noch bearbeitet. Also beispielsweise dunkle Partien bei Gegenlichtaufnahmen etwas aufhellt. Im Praxistest waren die Ergebnisse hier sehr ordentlich, dafür dauert die Aufnahme und die Bildverarbeitung dann etwas länger als im normalen Automatikmodus. Die Bildqualität ist für eine sehr günstige Digitalkamera auch sehr gut. Im Makrobereich kann man mit der Tiefenunschärfe arbeiten, die Fokussirung erlaubt eine Aufnahme aus ca. 10cm Entfernung. Im Nahbereich ist der Blitz etwas grell (siehe Tesbild mit Playmobilfigur) aber auch das ist bei Kompaktkameras dieser Preisklasse nicht besser machbar. Die Videoqualität ist mit der kleinen HD Auflösung gut als Ergänzung zu den Urlaubsfotos, einen richtigen Camcorder kann man damit nicht ersetzen, schon alleine weil man im Filmmodus auf den optischen Zoom verzichten muss. Also, vor dem Filmen den Bildausschnitt wählen, ggf. heranzoomen und dann nicht den (in meinen Augen sinnlosen) Digitalzoom einsetzen, der reduziert nur die Videoqualität. Aber wie gesagt, für den Preis absolut gut. Die manuellen Eingriffsmöglichkeiten halten sich in Grenzen, die vorgefertigten Motivprogramme – wie der „Make-up Modus“ in dem die Gesichtshaut glatter und weicher aussieht, sind jedoch sinnvolle Ergänzungen zum Automatikmodus. Angebot-fz100
Verarbeitung:★★★★★¼ 
Bedienung:★★★★★☆ 
Bildqualität:★★★★¾☆ 
Videoqualität:★★★½☆☆ 
Automatikmodus:★★★★★¼ 
Manuelle Möglichkeiten:★★★☆☆☆ 
Preis / Leistung:★★★★★½ 
GESAMTWERTUNG:★★★¾☆ 

Fazit zur Casio Exilim EX-N1 bzw. N10 oder N20

Die Casio Exilim EX-N1 ist für unter 100€ eine sehr preiswerte und doch auch gute Kamera. Im Test macht sie eine gute Figur und vor allem gute Bilder. Wer auf manuelle Möglichkeiten verzichten kann und eine günstige Digitalkamera sucht, ist mit der Casio Exilim N1 oder den Schwestermodelln N10 und N20 gut bedient. Das Preis- Leistungsverhältnis ist hier sehr gut. Unser Tipp: Wenn Sie auf das Lederdesign verzichten können bekommen sie mit der Casio Exilim EX-1 die günstigste Kamera (bei Amazon bestellen) mit den gleichen technischen Daten wie die N10 oder N20. Über den Autor:

Tags:, , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • andy

    |

    Hallo, ich hab die oben beschriebenen N1 aber ich glaub das ich sie total verstellt habe ! Wie sind die optimalen Einstellung für Alltägliches Fotografieren ?
    Bitte um Hilfe
    Danke

    Reply

    • admin

      |

      Da wir die Kameras nicht alle behalten (dürfen) kann ich jetzt nur raten, aber normalerweise gibt es im Menü immer einen Punkt in den Systemeinstellungen der die Kamera auf Werkeinstelungen zurück setzt. Das sollte zumindest wieder normales Fotografieren ermöglichen 🙂

      Reply

Kommentieren