Samsung ES80 im Test

samsung es80Die Samsung ES80 ist eine Digitalkamera der Einsteigerklasse für unter 100€. Dafür erhält man bei Samsung schon einiges. Ähnlich wie die beim Vorgängermodell, der Samsung ES75 muss man aber vom Funktionsumfang auf fast nichts verzichten. Und auch bei der Bildqualität sind die günstigen Digitalkameras von Samsung immer sehr gut in ihrer Preisklasse unter 100€. Bereits die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei nur 99€, der aktuelle Preis im Interner liegt nochmal spürbar darunter. Aber zunächst einmal zu den technischen Eckdaten der Samsung ES80. Sie bietet mit einer Auflösung von 12,2 Megapixeln genug Auflösung auch für großformatige Ausdrucke oder groß Leinwandfotos. Das Objektiv bietet mit einem 5fachen optischen Zoom einen guten Zoombereich mit 27mm Weitwinkel. Andere günstige Digitalkameras unter 100€ bieten hier oft nur ein 3fach Zoom. Die Samsung ES80 bietet zusätzlich zum optischen Zoom auch noch ein 3 faches Digitalzoom, auf das man aber in der Praxis verzichten sollte. Damit die Bilder auch beim Zoomen und mäßiger Ausleuchtung und dementsprechend längerer Belichtung nicht verwackeln, setzt Samsung bei der ES80 auf einen digitalen Bildstabilisator. Dieser verrichtet seinen Dienst gut und zuverlässig. Ein optischer Bildstabilisator ist meist noch effektiver, aber das ist in dieser Preisklasse bei einer Digitalkamera unter 100 Euro nicht machbar. Und insofern ist der digitale Bildstabilisator der ES80 sehr ordentlich. Beim Video aufzeichnen bietet die Samsung Kamera VGA Auflösung mit bis zu 30 Bildern/Sekunde, das ergibt insgesamt brauchbare Videos in guter Auflösung. Natürlich ist die Filmqualität nicht so gut wie bei teuren Kameras, die in echter HD Auflösung filmen, aber für gelegentliche Videoaufzeichnungen als Ergänzung zu den Urlaubsfotos ist die Qualität gut genug. Das Display ist ein 6 cm TFT Monitor, der auch im Freien und bei Sonne gut ablesbar ist. Die Helligkeit des Display regelt die Samsung ES80 selbst automatisch in Abhängigkeit der Umgebungsbeleuchtung. A propos Automatik. Die automatische Szenen-Erkennung arbeitet sehr gut und ermöglicht es, unerfahrenen Urlaubsfotografen ohne viele Einstellungen im Kamera Menü, automatisch sehr gute Bilder zu schießen. Die intelligente Automatikfunktion ermittelt anhand der Motivbeschaffenheit das zur jeweiligen Situation passende Programm, egal ob es eine Landschaftsaufnahme ist oder ein Portrait, eine Nachtszene oder ein Gegenlichtmotiv, eine Nahaufnahme oder ein Text abfotografiert werden soll. Die Samsung ES80 erkennt solche Motive sehr zuverlässig und stellt demnach Belichtung, Fokus und Blende dementsprechend ein. Das Ergebnis sind gute Bilder ohne viel Aufwand. Wer Wert darauf legt, manuell in die Aufnahmen einzugreifen kann das in begrenztem Umfang tun, wer mehr einstellen möchte muss auf eine teurere Kamera ausweichen. Der Autofokus arbeitet zuverlässig und bietet auch einen „Verfolgungs-AF“ an, wobei ein bewegliches Motiv automatisch fokussiert bleibt bis man den Auslöser ganz drückt.
Sonderangebot Samsung ES80

Zum Angebot von Amazon, Samsung ES80

Fazit: Die Samsung ES80 ist eine moderne günstige Digitalkamera, mit der man für diese Preisklasse eine einfache aber gute Schnappschusskamera bekommt. Für den aktuellen Preis von deutlich unter 100€ kann man nicht viel falsch machen, wer höhere Ansprüche an eine Kamera hat muss auch mehr investieren. Preis-Leistung stimmen aber bei der Samsung ES80 sehr gut!
Hier gehts zum Angebot und zu weiteren Erfahrungsberichten von Amazon

Casio EXILIM EX-FS10 BE Highspeed Digitalkamera im Test

Casio Exilim EX-FS10 Die Casio Exilim EX-FS10 besticht durch ihr schlankes Gehäuse und das moderne Design. Sie ist mitlerweile sicherlich eine sehr günstige Kompaktkamera, die man immer dabei haben kann, einfach in die Handtashce oder die Jackettasche stecken, raus holen und losknipsen. Das ist das Ziel der kleinen schicken Exilim EX FS10. Dabei kann sie sich nicht nur äußerlich sehen lassen; Ihr Bildsensor löst mit 9 Megapixeln ausreichend hoch auf auch für Ausdrucke in Din A4, das innen liegende 3 fach Optische Zoom ist der Kamera nicht anzusehen und trägt nicht dick auf und das 2,5 Zoll Display hat einen guten Kontrast und lässt sich mit seinen 230.400 Pixeln zum Fotografieren sehr gut verwenden. Die Casio EXILIM EX-FS10 BE ist bereits seit Januar 2009 im Handel, damals aber noch mit einer Preisempfehlung von 349 €! Heute ist die gleiche Kamera schon für unter 100 € zu haben. Das macht sie wirklich interessant. Das ultraflache Gehäuse fühlt sich hochwertig und edel an und ist nur 16,3mm schlank. Der Zusatz „HighSpeed“ der Typenbezeichnung deutet es an, die Kamera ist schnell. Aber eigentlich bezieht es sich auf eine besondere Funktion beim Filmen. So lassen sich Filmsequenzen mit bist zu 1.000 Bildern pro Sekunde aufzeichnen, was dann in Zeitlupe interessante Filme von schnellen Bewegungen, beispielsweise von Insekten, anderen Tieren oder bei Sportaufnahmen ermöglicht. Aber auch Serienbilder mit 6 Megapixeln kann die Kamera 30 Bilder in einer Sekunde schießen. Das HighSpeed Anti Shake Motivprogramm der Casio Exilim EX FS10 nimmt mehrere Bilder in schneller Folge auf und setzt sie automatisch zu einem Bild zusammen um z.B. eine Unschärfe durch verwackeln bei Tele-Aufnahmen zu unterdrücken. Die Videofunktion zeichnet immerhin mit 720p in der kleinen HD-Auflösung auf, was auch auf großen LCD Fernsehern nach wie vor sehr gute Videoqualität ermöglicht. Der Akku ist natürlich bauartbedingt nicht sehr groß und hält ca. 200 Aufnahmen durch. Die Bildqualität ist im Automatikmodus sehr gut für eine Kamera unter 100 €, da kann sie mit teureren Modellen durchaus noch mithalten.

Fazit:

Also wer noch ein Weihnachtsgeschenkt braucht oder für sich selbst auf der Suche nach einer kleinen schicken Schnappschusskamera ist, der liegt mit der Casio Exilim EX FS10 richtig. Gute Bilder, guter Preis.

Canon IXUS 105 im Test

Canon Ixus 105Die Canon IXUS 105 aus der berühmten und lange etablierten IXUS Serie gibt es schon länger und zwar seit Januar 2007. Das hat aber auch Vorteile, denn damit ist die Canon Ixus 105 mittlerweile richtig günstig zu haben und zwar für nur ungefähr 115 € statt der früher verlangten 159€. Und dafür bekommt man bei der Ixus 105 viel Technik für wenig Geld: 12 Megapixel sind mehr als ausreichend, vor allem weil gerade bei den kleinen Sensorflächen der Kompaktkameras bei noch höherer Pixel-Zahl die Schärfe ab- und das Rauschen zunimmt. Ein 4 fach optischer Zoom ist auch in dieser Preisklasse nach wie vor gut, ein Bildstabilisator errmöglicht verwacklungsfreie Aufnahmen und das 2,7 Zoll Display ist gleichmäßig hell und kontrastreich und ermöglicht auch bei Sonnenlicht eine gute Beurteilung des Aufnahmemotivs. Die Bildqualität ist wie bei Canon IXUS üblich überdurchschnittlich gut, der automatische Aufnahmemodus erkennt die jeweilige Aufnahmesituation und wählt automatisch die besten Aufnahmeeinstellungen und bereits im Automatikmodus entstehen so sehr gute Aufnahmen. Wer allerdings großen Wert legt auf manuelle Aufnahmesteuerungen der sollte eine teurere Kamera der PowerShot-Serie wählen. Die IXUS 105 richtet sich vor allem an Freunde guter Schnappschüsse, die im Automatikmodus viele schöne Aufnahmen machen möchten, ohne sich über andere Einstellungen wie Blende oder Belichtungszeit Gedanken zu machen. Filmen kann man mit der IXUS auch, allerdings nur im VGA Modus, wer Wert auf HD Auflösung legt muss auch ein paar mehr Euro investieren, z.B. in die PowerShot 210 SX. Einziger kleiner Kritikpunkt ist die Akkulaufzeit, die Anschaffung eines zweiten Akkus sollte man mit einplanen. Eine Akkuladung reicht je nach Blitz-Einsatz für ca. 200 Aufnahmen. Aber alles in allem ist die Canon IXUS 105 eine günstige Digitalkamera, die vom Preis-Leistungverhältnis aktuell schwer zu schlagen ist. Vermutlich findet Sie gerade deswegen auch häufig den Weg unter den Weihnachtsbaum als Weihnachtsgeschenk, denn sie ist momentan in der Top5 von Amazon im Bereich der meistverkauften Kompakten Digitalkameras. Darüber hinaus gibt es die IXUS 105 in verschiedenen Farben, vom klassischen silber über blau, pink bis hin zu einem schicken braun.

Samsung ES65 Digitalkamera günstig im Angebot

Samsung ES65Wer auf der Suche ist nach einer kompakten Digitalkamera für unter 100 Euro, der sollte im Weihnachtsgeschäft einen Blick auf das Angebot von Amazon werfen: Hier wird die Samsung ES65 für nur 72,42€ angeboten. Das ist wirklich günstig, wenn mna bedenkt, dass die ES65 sich nur unwesentlich von der Samsung ES70 unterscheidet und der eigentliche Preis der ES65 bei 149€ liegt. Wenn man dann einen Blick auf die technischen Daten wirft, erkennt man schnell dass man bei der günstigen Digitalkamera Samsung ES65 eigentlich alles findet was man von einer Kompaktkamera erwarten darf; 10 Megapixel sind absolut ausreichend um auch mal in DinA4 zu drucken, ein 5fach optischer Zoom ist schon gut im Vergleich zu den sonst üblichen 3fach Zooms vergleichbar günstiger Kameras und auch ein optischer Bildstabilisator ist für nur 72 € nicht selbstverständlich. Das Weitwinkel ist mit 27mm auch für Panoramas, Gruppenfotos oder Architekturfotografie ausreichend, das Gehäuse macht einen soliden und gut verarbeiteten Eindruck. Von den großen Schwestermodellen hat die Samsung ES65 die automatische Motiverkennung geerbt, sie erkennt z.B. Landschaftsaufnahmen oder Porträt-Situationen automatisch und wählt ein darauf abgestimmtes Motivprogramm. Videos lassen sich im Format 640×480 Pixeln aufzeichnen. Das kommt nicht an aktuelle HD-Aufzeichnungen heran, reicht aber aus um gelegentlich mal Sequenzen als Film festzuhalten. Eine interessante Funktion ist der so gennate DIS-Modus. Hier macht die Samsung ES65 2 Fotos sehr schnell hintereinander. Das erste Foto nimmt sie für die Schärfeinformationen, hierbei wird nur sehr kurz belichtet, auch wenn es eher dunkel ist. Das zweite Foto nimmt sie mit langer Belichtung auf um die richtigen Farbwerte zu ermitteln und fügt diese zwei Aufnahmen zu einer passenden und scharfen Aufnahme zusammen, auch wenn man z.B. bei der Fotografie eines Kirchenraumes kein Stativ hat entstehen so lange belichtete Aufnahmen, die trotz fehlendem Stativ scharf sind. Die Akkulaufzeit ist auch gut, ca. 350 Aufnahmen sollten mit einer Ladung möglich sein.

Mein Fazit: Für nur 72€ nicht nur eine sehr günstige Digitalkamera sondern ein echtes Schnäppchen!

Panasonic LUMIX DMC-FS10 EG-K Digitalkamera im Test

Die Panasonic LUMIX DMC-FS10 EG-K Digitalkamera ist schon mit dem empfohlenen Verkaufspreis von 179€ eher günstig, aktuell gibt es die Panasonic Lumix schon für 119€ bei Amazon im Angebot. Dafür bekommt man eine solide Digitalkamera mit 12 Megapixeln, 5-fach optischem Zoom, 6,86 cm Display und optischem Bildstabilisator. Schon beim Auspacken fällt das hochwertiges Gehäuse auf, alles ist sauber verarbeitet und haptisch absolut ansprechend, die Kamera liegt gut in der Hand und das Gehäuse wirkt hochwertig. Man findet sich auch als nicht-Fotograf intuitiv schnell zurecht und findet die wichtigsten Funktionen ohne Umwege; On/Off, die Zoomwippe und der Auslöseknopf, sowie die Taste für die „intelligente Automatik“ sind alle gut Zugänglich auf der Oberseite. Das alles erinnert ein wenig an den „großen Bruder“, die Panasonic Lumix DMC-TZ10 Der optische Bildstabilisator ist in dieser Klasse nicht überall Standard, hier setzen manche Hersteller auf einen digitalen Verwacklungsschutzder meistens deutlich zu Lasten der Bildqualität geht. Videos zeichnet die Panasonic Lumix DMC FS10 mit der kleinen HD Auflösung (720p) auf, was ordentliche Ergebnisse ermöglicht und auch auf großen LCD-Fernsehern gute Videoqualität zeigt. A Propos LCD, das LCD Display mit großen 6,9cm Diagonalelöst mit 230.000 Bildpunkten gut auf und ermöglicht die Bildkontrolle direkt an der Kamera. So erkennt man sofort nach der Aufnahme ob die Schärfe stimmt oder das Bild verwackelt ist. Der Bildschirm passt auch seine Helligkeit automatisch an die Umgebung an um bestmögliche Ablesbarkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung zu gewährleisten.
Die intelligente Automatik erkennt das jeweilige Motiv und wählt das passende Motivprogramm. Das funktioniert in der Praxis bei den Panasonic Lumix Modellen erstaunlich gut, selbst weiter entfernte Gesichter werden als solche erkannt und fixiert. Im Ergebnis können sich die Schnappschüsse alle sehen lassen, die Bildqualität ist für die Klasse absolut ordentlich, wer einen günstgen Begleiter der Kompaktkameraklasse sucht der schnell Einsatzbereit ist und einfach schnelle Schnappschüsse machen möchte, kann mit der Panasonic Lumix DMC-FS10 viel Spaß haben.