Test: Panasonic DMC TZ36

Foto 4Die Panasonic DMC TZ36 ist eine sehr beliebte Kompaktkamera der oberen Klasse. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 319€ ist sie auch nicht gerade billig. Aber nachdem sie nun schon eine Weile auf dem Markt ist, gibt es sie im Internet bereits deutlich günstiger (Stand 27.8.2014 ca. 225€). Mit einem 20fach optischen Zoom macht sie sich stark und mit 16 Megapixeln buhlt sie um Käufer. Passt das Konzept und wie schlägt sie sich in unserem Praxistest?

Test: Sony DSC-HX50

Foto 1Heute im Test: Die Sony DSC-HX50. Diese Kamera ist ehrlich gesagt etwas schwierig einzuordnen, ist sie eher eine klassische Kompaktkamera? Oder eine Superzoomkamera? Oder eine Kamera mit professionellen Anleihen bei den Spiegelreflex- oder Systemkameras? Womöglich gar die eierlegende Wollmilchsau im Gehäuse eine Kamera? Allein die 20 Megapixel und vor allem das große 30fach Tele ist auf den ersten Blick auffällig. Und das packt Sony in ein recht kompaktes Gehäuse. Ist es wirklich die perfekte Kamera für alle anspruchsvollen Hobbyfotografen? Möglich, aber der folgende Test soll genau das aufzeigen.

Zunächst ein Blick auf die technischen Daten:

Test: Panasonic Lumix TZ25

Die Panasonic Lumix DMC-TZ 25 ist eine kompakte Digitalkamera die mit ihrem 16fachen optischen Zoom schon fast in die Superzoomkamera Klasse gehört bzw. eine ideale Reisekamera sein will. Ob ihr das gelingt und ob sie ihren Preis von rund 220€ auch wert ist? Das un mehr zeigt der folgende Test.

Test: Canon PowerShot SX260

IMG_0919

Die neue Canon PowerShot SX260 ist der Nachfolger der bereits sehr guten und erfolgreichen Canon PowerShot SX240. Was sich im Vergleich dazu weiter getan hat und ob sie die Anschaffung der Canon PowerShot SX260 HS lohnt?

Das und mehr soll der folgende Test zeigen. Die Canon Powershot SX260 muss zeigen ob sich die Mehrkosten auch lohnen.

Panasonic Lumix DMC-TZ8EG-K im Test

Panasonic Lumix DMC TZ8Dank ihrer handlichen Größe und dem überaus schlanken Design passt die Panasonic Lumix DMC-TZ8EG-K Digitalkamera in jedes Handgepäck und eignet sich daher als idealer Begleiter für den Urlaub oder anderwertige Ausflüge. 12 Megapixel Auflösung, sowie ein 12-fach optischer Zoom ermöglichen ambitionierten Fotografen zudem die Erstellung von hochauflösenden Bildern im Tele- oder Weitwinkelmodus.

Automatische Modi für stetS perfekte Fotoausbeute

Die DMC-TZ8EG-K besticht vor allem durch ihre vielseitigen und komfortablen Eigenschaften, welche sich im Vergleich zum Vorgängermodell um ein Vielfaches gesteigert haben. Besonders deutlich erkennbar ist dies beim eingebauten Power-OIS-Bildstabilisator, welcher im direkten Vergleich effektivere Leistungen bietet und seinem Anwender auch bei schlechten Lichtverhältnissen und längeren Brennweiten unverwackelte Aufnahmen garantiert. Bei der Herstellung von Landschafts-, Portrait-, oder Makroaufnahmen erkennt eine intelligente Automatik stets die jeweilige Umgebungssituation und passt benötigte Einstellungswerte wie Belichtung, Kontrastausgleich oder Bildstabilisator-Werte dementsprechend an. Zusätzliche Modi, wie automatische Gesichtserkennung, ermöglichen auch Fotografie-Anfängern die Aufnahme von nahezu perfekten Fotos.
Testfoto Panasonic Lumix DMC TZ8

Testfoto Panasonic Lumix DMC TZ8

Kein optischer Suche, dafür leistungsstarkes Display

Möchte der Anwender selbst entscheiden, in welchem Aufnahmemodus er fotografieren möchte, kann er diesen bequem über ein an der Oberseite der Kamera integriertes Drehrad einstellen, zur Auswahl stehen hierbei die Modi „Programmautomatik“, „Blendenautomatik“, „Zeitautomatik“ und „Manuell“. Ein weiteres Highlight der DMC-TZ8EG-K ist der hochauflösend LCD-Monitor mit 230.000 Bildpunkten, dessen Helligkeitswerte sich, je nach Umgebungssituation, automatisch anpassen und ihrem Nutzer somit die bestmögliche Betrachtung von Fotos und getätigten Einstellungen ermöglicht. Fotografen, welche gerne mit einem optischen Sucher arbeiten, werden bei diesem Modell jedoch enttäuscht, Aufnahmen lassen sich lediglich über den integrierten, digitalen Sucher erstellen. Einsteiger der digitalen Fotografie werden den optischen Zusatzsucher jedoch nicht sonderlich vermissen, das hochauflösende Display bietet auch bei direkter Sonneneinstrahlung ein klar erkennbares Bild. Deutlich ärgerlicher dürften sich für professionelle Fotografen die beschränkten Einstellungsmöglichkeiten erweisen: Ein knapp bemessener Blendenbereich (lediglich 3,5 Stufen), sowie eine nicht reduzierbare Blitz-Intensivität erinnern den Käufer schnell an den relativ günstigen Einkaufspreis dieses Modells.

Hochauflösende Videofilme in HD-Qualität

Neben der Herstellung von hochauflösenden Fotos ermöglicht die DMC-TZ8EG-K ihrem Anwender auch die Aufnahme von Videofilmen, welche in HD-Qualität aufgezeichnet werden können. Als besonders komfortabel erweist sich hierbei die Tatsache, dass auch während des Filmvorgangs problemlos in das jeweilige Objekt hereingezoomt werden kann, eine Funktion, welche einige andere Hersteller bei ihren Produkten schmerzlich vermissen lassen. Allerdings: Die Aufnahme von Videofilmen ist bei diesem Modell auf 15 Minuten beschränkt, wer nicht unbedingt eine komplette Hochzeitsfeier mitfilmen möchte, sollte mit dieser Zeitvorgabe jedoch bestens bedient sein.

Fazit:

Die Panasonic Lumix DMC-TZ8EG-K eignet sich vor allem für Einsteiger der digitalen Fotografie, dank einem intelligenten Automatik-Modi, sowie einem leistungsstarken Bildstabilisator lassen sich auch bei schlechtesten Lichtverhältnissen hochwertige Aufnahmen erzielen. Professionelle Fotografen, welche Wert auf umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten legen, sollten von diesem Modell jedoch eher die Finger lassen. Allen anderen Hobby- und Urlaubsfotografen kann man diese Kamera uneingeschränkt empfehlen. Mit einem aktuellen Preis von rund 200€ (Stand 06.09.2011) erhält man eine sehr gute Kamera. Schließlich wurde sie vom Totomagazin mit „sehr gut“ bewertet und holte bei Audio-Video-Fotobild das Prädikat „Testsieger“.

Jetzt die Panasonic Lumix DMC TZ8 günstig und versandkostenfrei bei Amazon bestellen!