Canon PowerShot SX 130 Test und Sonderangebot

Die Canon PowerShot SX130 gibt es jetzt aktuell im Sonderangebot bei Amazon und damit kostet die Kamera, die ich bereits vor ziemlich genau einem Jahr hier kurz vorgestellt habe statt 189€ jetzt nur noch 136€. Und hier in diesem Angebot bekommt man für wenig Geld sehr viel Kamera, vor allem sehr viel Tele denn die PowerShot SX 130 ist eine klassische Superzoomkamera. Hier nochmal kurz die wichtigsten Infos, technischen Daten und Testergebnisse im Überblick.

Casio Exilim EX-ZR 100 im Detail

Casio exilim ex-zr100Die Casio Exilim EX-ZR 100 ist eine neue Kamera von Casio, die in der Oberklasse der Kompaktkameras spielt. Sie kostet laut unverbindlicher Preisempfehlung von Casio 329€ ist im Internet aber auch schon für unter 300 € zu bekommen. Die ZR100 ist bereits Testsieger beim foto magazin geworden und wurde mit „sehr gut“ im Testbericht bewertet.

Zu den technischen Daten der Casio Exilim EX-ZR 100

  • 12 Megapixel Auflösung auf einem CMOS Sensor (1/2,3 Zoll)
  • Weitwinkelobjektiv mit 12,5fach optischem Zoom (ab 24mm)
  • 7,6cm LCD Display mit 460.800 Pixeln Auflösung
  • Lichtempfindlichkeit von ISO 100 bis 3200
  • Full HD Videoaufzeichnung (1920×1080)
  • Automatische HDR Funktion
  • Multi Frame SR Zoom

Bildqualität und Handling

Nikon Coolpix S8200 im Test

Nikon Coolpix S8200Die Nikon Coolpix S8200 ist gerade 2011 auf der IFA vorgestellt worden und kommt jetzt in den Handel. Sie ist im Prinzip der direkte Nachfolger der Nikon Coolpix S8100. Äußerlich sehen sich die beiden Kameramodelle auch recht ähnlich, allerdings wurde bei der neuen S8200 das Objektiv etwas fließender ans Gehäuse angefügt und es wirkt so etwas weniger „aufgesetzt“. Aber weitaus wichtiger sidn die technischen Weiterentwicklungen.

Technische Daten der Nikon Coolpix S8200

  • Auflösung: 16 Megapixel CMOS Sensor mit rückwärtiger Belichtung
  • Zoomobjektiv: 14fach optisches Zoom (25mm – 350mm)
  • Bildstabilisierung: optischer Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe
  • Videoauflösung: Echtes Full HD mit 1080p, Stereoton
  • Display: 7,5-cm (3 Zoll) mit ca. 921.000 Pixeln, sehr hoch aufgelöst
  • Kurze Einschaltzeit und hohe Autofokusgeschwindigkeit
  • ISO Empfindlichkeit bis ISO 3200
  • 18 Motivprogramme für verschiedene Motivsituationen
  • Makrofunktion mit Fokusbereich ab 1cm Abstand
  • Solides Metallgehäuse
  • Farben: schwarz, weiß, rot, silber

Die Bildqualität der Nikon Coolpix S8200

Wenn man die Labor-Tests im Internet liest fällt auf, dass die Kamera bei der Bildqualität im Vergleich zum Vorgänger S8100 nochmal verbessert werden konnte. So zeigt die Nikon S8200 für eine Kompaktkamera sehr geringe Farbsäume und das Rauschverhalten ist bis ISO 800 auch sehr gut und mit bloßem Auge kaum wahrnehmbar. Auf gut Deutsch: Für diese Kameraklasse ist die Bildqualität sehr gut. Das darf man aber auch erwarten bei einer Kompaktkamera die knapp 300€ kostet. Die erzielten Ergebnisse sind bereits im Automatikmodus sehr gut, die 18 Motivprogramme verbessern die Ergebnisse aber teilweise nochmal spürbar, beispielsweise mit einem Portraitmodus, in dem auch die Haut-Weichzeichnung greift, die die Haut reiner und eben weicher wirken lassen. Solche Effekte kann man sonst in der Nachbearbeitung der Bilder am PC erreichen. Neben hohen möglichen ISO Werten und einem effektiven Verwacklungsschutz gibt es bei der Nikon Coolpix S8200 eine interessante Funktion; der“Best-Shot-Selector (BSS)“ der aus einer Reihe von 10 aufeinander folgenden Aufnahmen automatisch das schärfste Bild auswählt.

Bedienung der Nikon Coolpix S8200

Die Bedienung gibt kaum Rätsel auf, die Bedienelemente sind auf der Rückseite der Kamera ebenso wie oben klar und logisch angeordnet. Die Videoaufzeichnung hat einen eigenen Taster der die Aufnahme sofort startet. Oben hat die Kamera ein Stellrad für die verschiedenen Aufnahmemodi direkt neben dem Auslöser, um den herum der gut bedienbare Zoomring ist. Das Menü ist logisch und einfach zu bedienen, auch ohne einen Blick in die Anleitung zu werfen.

Fazit zur Nikon Coolpix S8200

Die Nikon Coolpix S8200 ist eine sehr gute Kamera, die sehr gute Bilder macht. Der Automatikmodus und der Autofokus arbeiten sehr zuverlässig und die Motivprogramme erweitern die Möglichkeiten, das Motiov möglichst optimal abzubilden. Für den empfohlenen Preis von 299€ ist die Kamera nicht gerade billig, aber auf jeden Fall einen Blick wert, man bekommt do sehr viel für das Geld, nicht zuletzt ein sehr ordentliches Objektiv mit 14fach optischem Zoom.

+++

Hier gehts zum Angebot der Nikon Coolpix S8200

+++

+

Testbericht Nikon Coolpix S9100

Nikon Coolpix S9100Die Nikon Coolpix S9100 ist ein kleines Allroundtalent unter den Kameras. Neben dem ohnehin schon schicken Design überzeugen vor allem hier die „inneren Werte“. Das Gesamtpaket überzeugt- die Coolpix S9100 kann sich sehen lassen. Die kleine handliche Kamera eignet sich hervorragend für jede Party zum Verstauen in der Tasche, andererseits auch für den Urlaub sowie allen weiteren Anlässen.
Scharfe Bilddetails, wo sich das Auge satt sehen kannAuf Knopfdruck verwandelt sich die Kamera vom unscheinbaren, flachen Gehäuse in eine von außen scheinbar klassische Reisekamera. Denn der 18-fache Superzoom macht die geniale Digitalkamera zum wahren Hightechgerät – Fotografieren mit brillanten Resultaten gibt es definitiv obendrauf. Egal, wie nah Sie an Ihr Zielobjekt ranzoomen- die Qualität lässt nicht nach und das ist sehr beeindruckend im Vergleich zu anderen Kamerageräten. Doch selbstverständlich sind auch die kleinsten Details nicht außer Acht zu lassen. Sowohl große weit entfernte Motive wie Bergketten oder nur der bunte Blumenstrauß auf dem Tisch- jede Form kommt mit der Kameraauslösung wunderbar zur Geltung. Zu erwähnen ist definitiv der rückwärtig belichtete CMOS-Bildsensor, die für erstklassige, scharfe Bilder sorgt. Auch der miteingebaute Bildstabilisator erweist sich als nützlich und kompensiert Verwischungen durch Verwacklungsbewegungen, besonders auch bei Nachtaufnahmen. Leider sind die Konturen letztendlich ein wenig unscharf, jedoch auch trotzdem noch als wunderschöne Fotomotive einsetzbar. Die Unschärfe ist lediglich minimal. Einfaches Display, gute Handhabung Die Kamerabedienung geht ebenso einfach über die Runden wie die einfache Handhabung des Auslösebuttons. Ohne die Dienstanleitung lesen zu müssen, kommt man auch ohne die theoretischen Allgemeinheiten im Benutzerheftchen gut über die Runden. So fuchsen Sie sich auch schnell durch das breite mögliche Sortiment an einstellbaren Modi. Die Funktionen der Kamera sind mannigfaltig. So unterstützt die Nikon Coolpix S9100 neben Panoramabildmodus, Nachtportrait- und Nachtaufnahmemodus auch frei wählbare Motivprogramme für jeden Anlass. Die hochauflösende Qualität lässt keine Extrawünsche offen- die hohe Bildqualität bei 12,1 Megapixeln ist überaus beeindruckend. Kleine Videokamera zum Schnäppchenpreis Eine große Besonderheit ist auch die Unterstützung von HD-Filmaufnahmen. Kleine Clips oder auch ganze Filme lassen sich einfach und kompakt zusammenschneiden und die Stereotonqualität daneben ist wunderbar gelöst worden. Verzerrende Störgeräusche gibt es nicht. Ein nettes Feature ist auch der Bullet Time Effekt, womit Sie im langsamsten Zeitraffer von bis zu 240 fps das Geschehen langsam verfolgen können. So lassen sich auch spezielle Clips mit netten Zeitrafter integrieren. Mit dem integrierten HDMI-Anschluss können Sie problemlos die Kamera mit dem HD-TVgerät koppeln und sich die Filme auf ganzer Leinwandgröße anschauen. Fazit: Sie suchen eine kostengünstige Kamera für eine Reise oder ein Meetingevent und wollen mit hochauflösenden Fotos überzeugen? Sie wollen kostengünstig mit einem kleinen Hightechgerät und bei einfachster Handhabung und netten Design mit Ihrem kleinen Vorzeigeobjekt auftrumpfen? – Die Nikon Coolpix S9100 wird Sie rundum begeistern.

Die Nikon Coolpix S9100 können Sie hier bei Amazon vgünstig und versandkostenfrei bestellen!

Panasonic Lumix DMC TZ22 Test

Panasonic lumix dmc tz22Die Panasonic Lumix DMC TZ22 ist seit Anfang 2011 im Handel und erfreut sich seit dem wachsender Beliebtheit vor allem auch weil der Preis mittlerweile spürbar gesunken ist. Setzt der Hersteller noch einen UVP von 429€ an, so ist die TZ22 mittlerweile schon für deutlich unter 300€ zu bekommen. Und was man für diesen Preis bei Panasonic bekommt liest sich – in Form der technischen Daten – wie folgt:
  • 14 Megapixel
  • Full HD Video (1920×1080)
  • 18 MB schneller interner Speicher
  • 10 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung
  • GPS
  • 16 fach optischer Zoom 24mm bis 384mm
  • 3 Zoll Display mit 460.000 Pixeln und Touchscreen-Bedienung
Diese Eckdaten machen klar, dass die Panasonic Lumix DMC TZ22 das Spitzenmodell von Panasonic in der Kompaktklasse bzw. der KLasse der Reisekameras ist. Mit einem 16 fach optischen Zoom ist sie besser gerüstet als manche Superzoomkamera die in deutlich größerem Gehäuse wohnt. Die Lumix TZ22 ist kompakt. Das Gehäuse misst gerade mal 105mm x 58mm x 33mm und wiegt – ohne Akku – rund 180 Gramm. Das Gehäuse fühlt sich stabil und hochwertig an, alle Bedienelemente sind dort, wo man sie erwartet, neuerdings ist auch der Videoknopf in der Nähe des normalen Auslösers platziert was die Bedienung desselben vereinfacht. Das neue Objektiv wurde von Leica beigesteuert und bietet einen extrem guten Telebereich von 24mm Weitwinkel bis hin zum Superzoom von 384mm. Im direkten Vergleich zur Panasonic Lumix DMC TZ18 fällt auf, dass sich der Sensor geändert hat, die Kamera jetzt in echter Full-HD Auflösung Videos aufzeichnen kann und das Display verbessert wurde. Während die TZ22 GPS an Bord hat muss man bei der kleinen Schwester darauf verzichten. Das GPS-System ortet einen sehr schnell und funktioniert gut, die Positionierung ist auch bei nicht ganz optimaler Sicht des Himmels (z.B. im Wald) ausreichend genau. Ansonsten sind sich die beiden Kameras sehr sehr ähnlich, auch in Bezug auf das Objektiv und dei damit verbundenen Bildqualität. Die Geschwindigkeit der Panasonic Lumix DMC-TZ22 ist gut, der Autofokus arbeitet sehr zügig und zuverlässig und dass man in der Serienbildfunktion 10 Bilder/ Sekunde in der höchsten Auflösung schießen kann (bis maximal 14 Bilder) ist beeindruckend und bei Sportaufnahmen echt toll. Die Bildqualität ist durch die Bank gut, es gibt Kameras mit besseren Ergebnissen in den Messlabors und auch das Rauschverhalten ist mit steigenden ISO Werten gutes Mittelfeld, dafür bekommt man aber eben für relativ wenig Geld eine sehr solide Kamera mit sehr vielen Featzres, großem Zoombereich und GPS. Auch beim Filmen funktioniert der Autofokus sehr gut, das ist bei anderen Kameras oft ein Problem und macht die TZ22 zum echten Camcorder Ersatz für den gelegentlichen Urlaubsfilmer. Fazit zur Panasonic Lumix DMC TZ22: Wer für unter 300€ eine Kamera sucht, die alles bietet, einen großen Telebereich hat, GPS nutzt und auch sonst kaum Wünsche offen lässt ist mit der Panasonic Lumix DMC TZ22 gut bedient. Wer eine günstigere Alternative sucht und auf GPS verzichten kann sollte sich mal die Panasonic Lumix DMC TZ18 ansehen.

 Jetzt hier weitere Erfahrungsberichte lesen und aktuelle Preise vergleichen bei Amazon!