Digitaler Bilderrahmen Test, als Weihnachtsgeschenk? Schenken Sie Testsieger

Digitale Bilderrahmen erfreuen sich immer noch hoher Beliebtheit. Als Weihnachtsgeschenk liegt man mit den Testsiegern hier sicher richtig. Und ein Digitaler Bilderrahmen hat als Weihnachtsgeschenk einen großen Vorteil: wer sich die Mühe macht und persönliche Bilder, Familienbilder oder sogar alte einscannte Dias auf einer Speicherkarte zusammenzustellen, der kann den Digitalen Bilderrahmen richtig personalisieren und der Beschenkte freut sich nicht nur über das technische Gerät sondern vor allem über die persönliche Note und die eigene Diashow. Jetzt aber genug des Vorspiels, jetzt geht es los mit dem Test.

Digitaler Bilderrahmen im Test

Was sind die Kriterien für diesen Test? Im Prinzip beschränkt sich dieser Test auf die beliebtesten Modelle und erklärt dabei Untschiede und Besonderheiten der Geräte. Grundsätzlich ist es vor allen Dingen eine Frage des Budgets. Deswegen gibt es hier Kaufempfehlungen in drei Klassen; einmal ein sehr günstiges (und gutes) Gerät, einen digitalen Bilderrahmen der Mittelklasse und ein exklusives High-End Modell.

Kaufempfehlung und Testsieger der günstigen Bilderrahmen

Der Intenso Photobase (20,3cm (8 Zoll) ist ein Digitaler Bilderrahmen, der mit einem 8Zoll Display mit einer Auflösung von 800×600 Pixeln heute schon fast Standard ist. Damit wirken Fotos auch bei näherer Betrachtung scharf und gut aufgelöst. Die subjektiven Kontrastwerte sind gut, das Bild wirkt auch bei Tageslicht hell und klar. So glaubt man die Herstellerangabe von einem Kontrastverhältnis von 400:1 gerne. Das Display ist entspiegelt und so ist auch der Betrachtungswinkel im Praxistest sehr gut, selbst aus sehr spitzem Winkel ist das Motiv gut zu erkennen. Neben den normalen Funktionen einer Diashow mit einstellbaren Überblendungen und natürlich der Anzeigendauer bietet der Intenso Photobase einige Zusatzfunktionen die man auch anstelle einer Diashow nutzen kann od diese sogar kombinieren kann. Eine Uhr, ein Kalender oder ein Timer sind nette Spielereien, die Miniaturansicht und die Zoomfunktion hingegen sind auch wirklich praktisch. Mitgeliefert wird eine kompakte Fernbedienung inklusive Batterien und ein stabiler Standfuß. Insgesamt ist der Intenso Photobase für unter 50€ eine klare Kaufempfehlung, seine gute Verarbeitung und das schlanke Desing passen zum guten Display und vom Preis-/Leistungsverhältnis ist das so ein sehr stimmiges und günstiges Paket.

Kaufempfehlung und Testsieger der Mittelklasse

Der Transcend Digitaler Bilderrahmen PF830 mit seinem 8 Zoll großen Display (20,3cm) und 2GB internem Speicher ist auch Testsieger bei Stiftung Warentest mit einer guten Bewertung von 2,1 (11/2010) geworden. Seit dem ist der Bilderrahmen noch etwas günstiger geworden und kostet aktuell nur noch um die 80€. Er kann zusätzlich zu schön animierten Diashows auch Videos abspielen und das ganze auch mit Ton und kann auch eine DIashow mit MP3 Musik hinterlegen. Dazu dient ein integrierter Lautsprecher als Ausgabe, das ist keine Hifi Qualität aber als gerade für die Videowiedergabe reicht es meist völlig aus. Doch was viel wichtiger ist, ist das sehr gute Display, das in der 8 Zoll Klasse kaum zu überbieten ist. Klar, scharf, Überblendungen ohne störendes flirren oder ruckeln, entspiegelt und mit sehr guten Kontrastwerten bringen (fast) jede AUfnahme ins beste Licht. Der Bildschirm erkennt auch ob man ihn hochkant oder im klassischen Querformat aufstellt und rotiert die Bilder automatisch entprechend. Der Rahmen ist schick und schlank und durch eine Musterprägung mit einer dezenten Wabenform wirkt er sehr hochwertig und elegant. Den Rahmen gibt es in klassischem Schwarz oder auch in Weiß. Der Bilderrahmen unterstütz alle gämgigen Speicherkarten, SD Karten, SDHC, CF, MMC und auch MS. Der PF830 wird auch mit Fernbedienung ausgeliefert, die Bedienung ist einfach und selbsterklärend.

Kaufempfehlung und Testsieger der Luxusklasse

Der Hama Digitaler Bilderrahmen Premium spielt nicht nur preislich mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 231€ (aktueller Online-Preis rund 160€) in einer anderen Liga, sonder auch beim Format. Mit einer Displaydiagonalen von ganzen 15 Zoll (38 cm) macht er schon alten Computerbildschirmen Konkurrenz. Mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln markiert er auch hier die aktuelle Spitze und sorgt so für ein sehr gutes und scharfes Bild in dieser Preisklasse. Ersteunlich ist, wie schlank und elegant dieser wirklich große Digitale Bilderrahmen ist, er ist ein echter Blickfang im Wohnraum. Neben den -in dieser Preisklasse selbstverständlichen Funktionen der Diashow mit MP3 Wiedergabe, automatischer Bildrotation und einem sehr universellen Kartenlesegerät das quasi alle Speicherkarten (CF/SD/SDHC/MMC/MS/MS Pro/MS Duo/MS Pro Duo) akzeptiert. Zusätzlich funktioniert der Hama Premuim auch im Splitscreen-Modus und kann hier seine Größe voll ausspielen. Er hat eine Weckfunktion, einen Kalender, eine Uhr, 1GB interner Speicher und natürlich auch eine kleine kompakte Fernbedienung. Dieses Gerät ist wirklich ein schlanker und eleganter Blickfang, der allein durch seine Größe schon beeindruckt im Vergleich zu den normalen 8Zoll Displays. Wer seine Fotos voll zur Geltung kommen lassen will, der sollte sich die Anschaffung (oder das sich schenken Lassen) dieses Bilderrahmens überlegen.

Fazit zum Digitalen Bilderrahmen Test

Im Prinzip kann man alle drei hier vorgestellten Geräte empfehlen, es ist immer eine Frage, wie viel man ausgeben möchte, ab Bits für unter 50€ bekommt man ein sehr gutes Bild und einen schicken Rahmen drumherum. Die Empfehlung Gold für alle drei: personalisieren Sie das Weihnachtsgeschenk indem sie sich die Mühe machen, eine Speicherkarte individuell mit Fotos zu bespielen. Dann kann sich der Beschenkte doppelt freuen und zudem den Digitalen Bilderrahmen auch gleich an Weihnachten mit echten Bildern testen. In diesem Sinne: Eine schöne Vorweihnachtszeit!

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

Kommentieren