Foto-Tipps

Auf dieser Seite werde ich Tipps sammeln, die helfen, noch bessere Fotos zu machen. Das beginnt mit der Motivwahl und endet in der digitalen Nachbearbeitung am PC. Ich bin kein großer Photoshop-Künstler, aber ein paar Basiskorrekturen sollte man nutzen um mehr aus seinen Bildern zu machen. Die meisten Retuschen erledige ich übrigens mit dem kostenlosen GIMP oder meiner aktuellen Version von Photoshop Elements. Das ist für meine Ansprüche ausreichend und die Ergebnisse sind wirklich gut. GIMP kann man hier kostenlos herunter laden: http://www.gimp.org Und je mehr Mühe man sich bereits bei der Aufnahme selbst macht, desto weniger muss man später im Bildbearbeitungsprogramm korrigieren. Zur reinen Bildbetrachtung und Dateiverwaltung nutze ich Google Picasa, ein kostenloses Tool das z.B. eine recht gute Gesichtserkennung anbietet. Picasa erkennt automatisch Gesichter, gruppiert sie nach ähnlichkeiten und wenn man dann zumindest von den wichtigsten Personen und Familienmitgliedern, von denen man viele Aufnahmen hat die Zuordnung überarbeitet und Picasas Vorschläge verbessert, dann erkennt das Programm bei neuen Aufnahmen sehr gut neue Gesichter. Bei manchen Gruppenfotos ist es mir schon so gegangen dass Google Picasa Leute erkannt hat, die ich selbst kaum erkennen konnte weil das Gesicht klein und verdeckt war. Picasa kann man hier kostenlos herunter laden: http://picasa.google.de
Share Button

Kommentare (6)

  • Rosa

    |

    picasa hört sich ja echt gut an – hab noch nie ein anderes tool als den explorer verwendet, aber das werd ich gleich mal testen…

    Reply

  • Karin

    |

    Wie findest du die Bilderverwaltung unter Vista und W7 im Ordner Bibliotheken? Kannst du Tipps dafür geben? Ich versuche jetzt gerade System rein zu bringen, nachdem ich das mit den Markierungen kapiert habe und indem ich die Windows-Fotoanzeige verwende anstatt dem Office Picture-Manager. Picasa klingt gut, aber ich fürchte, damit wieder durcheinander zu kommen.
    Vielen Dank für den Tipp Panasonic Lumix TZ 18. Ich wollte mir ursprünglich eine TZ 10 kaufen, die sind aber jetzt vergleichsweise teuer und der Superzoom der TZ18 schärft mich schon. Ich hab mal was gehört wegen des Bildrauschens bei TZ18 (und TZ22). Wie siehst du das?

    Reply

  • Karin

    |

    Wie findest du die Bilderverwaltung unter Vista und W7 im Ordner Bibliotheken? Kannst du Tipps dafür geben? Ich versuche jetzt gerade System rein zu bringen, nachdem ich das mit den Markierungen kapiert habe und indem ich die Windows-Fotoanzeige verwende anstatt dem Office Picture-Manager. Picasa klingt gut, aber ich fürchte, damit wieder durcheinander zu kommen.
    Vielen Dank für den Tipp Panasonic Lumix TZ 18. Ich wollte mir ursprünglich eine TZ 10 kaufen, die sind aber jetzt vergleichsweise teuer und der Superzoom der TZ18 schärft mich schon. Ich hab mal was gehört wegen des Bildrauschens bei TZ18 (und TZ22). Wie siehst du das?
    Noch eine Frage: Kann man das GPS auch dazu verwenden um Festzustellen, wo auf der Karte man sich beim Wandern gerade befindet?

    Reply

    • admin

      |

      Hallo Karin,

      also mit der Bilderverwaltung direkt über die Bibliotheken kann ich wenig sagen, das nutze ich nicht. Aber wenn die Bilder grundsätzlich schon mal „physikalisch“ sauber in Verzeichnissen liegen, kann man die Verwaltung eigentlich mit jedem Tool hinbekommen.

      Und wegen der TZ18: Der große Zoombereich ist da ganz klar eine Stärke, das Bildrauschen ist für mich in dieser Preis- und Kameraklasse weniger relevant, denn alle Kompaktkameras rauschen spätestens ab ISO 800 sehr deutlich, die Physik hat eben ihre Grenzen. Und irgendeinen Vorteil müssen große Wechselobjektive an Systemkameras ja haben.

      Reply

    • admin

      |

      Das GPS speichert nur die Positionsdaten, ein Ersatz für ein Outdoornavi ist das sicher nicht 🙂
      Aber vielleicht ist das eine Marktlücke? 😉

      Reply

  • Karin

    |

    Danke für die Einschätzung.
    Wg. GPS: Wenn die Kamera die Daten nicht nur speichern sondern auf Wunsch auch anzeigen könnte, wäre das vielleicht eine Hilfe.

    Reply

Kommentieren