Preistipp: Canon PowerShot S95

Die Canon PowerShot S95 ist zweifelsohne eine sehr gute Kompaktkamera. Was sie gerade jetzt noch interessanter macht, ist der Preis. Denn der Nachfolger, die Canon PowerShot S100 steht quasi schon in den Startlöchern und so sinkt der Preis der Canon PowerShot S95 auf nur noch etwas über 300€ und vermutlich wird auch diese Preisgrenze bald durchbrochen. Die unverbindliche Preisempfehlung von Canon liegt bei 409€ und damit ist die S95 schon fast ein Schnäppchen. Auf jeden Fall bekommt man für rund 300€ damit eine sehr gute Digitalkamera.

Technische Daten der Canon PowerShot S95

  • Sensor: 10 Megapixel CCD Sensor
  • Objektiv: 3,8fach optischer Zoom
  • Lichtstarkes 1:2,0 Weitwinkelobjektiv ab 28mm
  • Testsieger bei Stiftung Warentest 03/2011
  • Hochauflösendes 7,5cm LCD mit ca 461.000 Pixeln
  • Videomodus: Kleine HD Auflösung mit 720p
  • Die Canon PowerShot S95 im Praxistest

    Der erste Eindruck von dieser Kompaktkamera ist sehr gut. Die Verarbeitung ist sehr gut, das darf man aber bei diesem Preis auch erwarten. Das Gehäuse der Kamera ist stabil und sehr gut verarbeitet und wirkt modern, ebenfalls zeitlos und sehr hochwertig. Sie ist schlank, liegt sehr gut in der Hand und alle Bedienelemente sind so angeordnet dass man sie intuitiv bedienen kann. Außergewöhnlich ist der Stellring außen am Ansatz des Objektivs. Dessen Funktionen lassen sich anpassen. Der eingebaute Blitz klappt beim Aktivieren nach außen, das mag zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig sein, weil man seine Kamerahaltung ggf. leicht ändern muss. Ein weiterer klainer Kritikpunkt ist, dass der mitgelieferte Akku mit rund 1000 mAh nicht sehr lange hält und so ein zweiter Akku in der Praxis sinnvoll ist. Aber jetzt zu den besonders guten Eigenschaften der Canon PowerShot S95, die auch dazu beigetragen haben, dass sie Testsieger bei Stiftung Warentest geworden ist. Zunächst einmal das Wichtigste: die Bildqualität. Diese ist schlichtweg überragend. Die Farben werden sehr gut und Detailgetreu wieder gegeben, selbst bei ISO 800 ist das Rauschen noch sehr dezent. Das Objektiv ist mit einer Anfangslichtstärke beim 28mm Weitwinkel mit 1:2,0 sehr gut. Das ermöglicht auch bei mäßigem Licht und in der Abenddämmerung Aufnahmen aus der Hand ohne Stativ und ohne den Einsatz des Blitzlichts. Aber auch der optische Bildstabilisator arbeiet -wie der Autofokus- sehr zuverlässig. So kann man auch ein 1/15 noch aus der Hand fotografieren (Weitwinkel). Wer manuell eingreifen möchte findet bei der Canon PowerShot S95 alles was das Fotografenherz begehrt. man kann im Prinzip alle Aufnahmeparameter manuell beeinflussen. Und wer Wert darauf legt, kann die Aufnahmen auch im RAW Format ablegen und die Bilder am PC optimal nachbearbeiten. Die Kamera hat einige nette eingebaute Effekte, bersonderen Spaß macht der Miniatureffekt, der die Landschaft in eine Modelleisenbahn verwandelt.
    Verarbeitung:★★★★¾ 
    Bedienung:★★★★½ 
    Bildqualität:★★★★¾ 
    Videoqualität:★★★¾☆ 
    Automatikmodus:★★★★¼ 
    Manuelle Möglichkeiten:★★★★½ 
    Preis / Leistung:★★★★½ 
    GESAMTWERTUNG:★★★★½ 

    Fazit

    Dass die Canon PowerShot S95 Testsieger bei Stiftung Warentest geworden ist verwundert kaum. Denn die Bildqualität ist für so eine kleine Kamera extrem gut, die Bedienung ist im Automatikmodus einfach und ermöglicht gute Aufnahmen und wer noch mehr aus seinen Bildern heraus holen will kann quasi alles manuell steuern. Wer eine anspruchsvolle Kompaktkamera sucht sollte jetzt bei der S95 zugreifen, denn der Preis ist sehr günstig für so viel Leistung. Jetzt hier bei Amazon günstig und versandkostenfrei bestellen!

    Tags:, , ,

    Trackback von deiner Website.

    Kommentieren