Samsung WB150F

Samsung WB150F im Angebot von Amazon

Die Samsung WB150F ist eine Kompaktkamera der Superzoomkamera-Klasse. Denn mit einem 18-fach optischen Zoom deckt sie eine Brennweite von 24mm bis zu 432mm ab! Und das mit 16,4 Megapixeln und einem schlanken Gehäuse von 24,6mm Tiefe (32,2mm am Objektivrad). Und nachdem Samsung für diese Paket nur 229€ (UVP) als Preis ansetzt, ist die Samsung WB150F auf jeden Fall einen zweiten Blick wert, den wir hiermit auf diese Digitalkamera werfen.

Technische Daten der Samsung WB150F

Samsung WB150F Test 2

Die Samsung WB150F im Praxistest

Samsung WB150F TestDie Bedienung der WB150F ist einfach und auch ohne Handbuch schnell erlernt. Die verschiedenen Programme werden über kurze Erklärungen am Display dargestellt und wer schon ein bisschen Foto-Erfahrung hat, wird damit gut zurecht kommen. Einzig wer den vollen Umfang der WIFI Anbindung nutzen möchte (Bilder über Wlan direkt z.B. in Facebook, Flick oder auch Videos zu Youtube hochladen) der sollte ins Handbuch schauen. Samsung WB150F Test 3Neben den Standardfunktionen, die jede Kamera in der 200€ Liga beherrschen sollte bietet die Samsung Kamera ein paar Besonderheiten, die mir beim Test gut gefallen haben. Zum einen ist das die Funktion „Split Shot“. Hierbei werden bis zu 3 Bilder in einem vorgegebenem Layout kombiniert. Odre die Funktion „Bild in Bild“ mit der man z.B. ein Hintergrundbild mit einem weiteren Bild (ähnlich wie beim Fernsehen eben Bild in Bild) ergänzen kann. Das sind zwar beides Funktionen, die man auch mit jeder einfachen Bildbearbeitungssoftware hinbekäme, aber so kann man eben solche interessanten Effekte auch ohne Nachbearbeitung am PC direkt an der Kamera erstellen. Ebenso stehen eine Reihe „Smart Filter“ zur Verfügung mit denen man Fotos mit Cartoon- oder sonstigen Effekten versehen kann. Aber allen Automatikmodus-Fans sei gesagt; auch im Automatikmodus macht die Kamera gute Bilder und wählt zuverlässig ein passendes Motivprogramm. Samsung WB150F Test 4 Aber das wohl wichtigste Kaufkriterium bei dieser Kamera dürfte wohl das große Tele sein. Mit einem Weitwinkel von 24mm startet das gute Objektiv von Schneider-Kreuznach und im Telebereich erreicht es 432mm, mehr als viele Teleobjektive herkömmlicher Spiegelreflexkameras. Damit man dabei möglichst scharfe Bilder bekommt und nicht verwackelt steht dem Objektiv ein effektiver Bildstabilisator beiseite. Im Test arbeitete dieser gut, man kommt aber bei 432mm auch an technische Grenzen, gerade wenn das Licht nachlässt. Trotzdem ist dieser große Brennweitenbereich absolut toll und ermöglicht neue Motive und Perspektiven und Detailaufnahmen. Der Zoommotor arbeitet ruckelfrei und recht gut dosierbar.

Bildqualität der WB150F

Die Bildqualität der Samsung WB150F war im Praxistest sehr ordentlich. Auch bei schwachem Lich macht sie bis ISO 800 brauchbare Bilder, darüber wird es dann rauschig. Das große Tele macht Spaß und ermöglicht tolle Detailaufnahmen auch aus großer Entfernung. Ein Blick in die Galerie zeigt die Bildqualität in der Praxis und auch die Zoomaufnahmen zeigen in der Praxis kaum Schwächen. Allerdings sollte man hier eine ruhige Hand haben, denn trotz gutem Bildstabilisator ist es bei über 400mm Zoom schwierig, Bilder ohne Verwacklungsunschärfe zu schießen. Ggf. kann man manuell die ISO Werte erhöhen. [ngallery id=21] Die Bilder machen insgesamt einen guten Eindruck, die Farbwiedergabe ist natürlich und auch beim Blitzen nicht zu weiß und überzeichnet (z.B. zu sehen beim Bild mit dem Fahrradlenker).

Videoqualität der Samsung WB150F

Die Videoqualität der Samsung WB150F ist in Ordnung. 720p ist eine ausreichend gute Auflösung, was man im Testvideo gut erkennt ist, dass man das tolle optische Zoom beim Filmen nutzen kann, gleichzeitig erkennt man aber auch das Problem, das der Autofokus mit dem Zoomen hat. Das können andere Kameras teilweise besser, aber die Samsung WB150F will auch kein Camcorder sein sondern eine gute Digitalkamera mit tollem Megazoom mit der man im Urlaub auch mal ein nettes, ergänzendes Video aufzeichnen kann. Angenehm ist, dass die Videos sehr gut komprimiert werden und relativ wenig Speichert benötigen (30 Sekunden benötigen etwas weniger als 30MB). Aber sehen sie die Videoqualität im Clip selbst. Wie gesagt, für eine Kamera in Ordnung aber auch nicht berauschend. Wer viel filmen möchte sollte sich eine Alternative suchen, wer den Fokus auf das Fotografieren mit großer Brennweite legt, ist mit der WB150 gut bedient. Angebot Samsung WB150F
Verarbeitung:★★★★¾☆ 
Bedienung:★★★★★☆ 
Bildqualität:★★★★★☆ 
Videoqualität:★★★¾☆☆ 
Automatikmodus:★★★★★½ 
Manuelle Möglichkeiten:★★★★½☆ 
Preis / Leistung:★★★★★½ 
GESAMTWERTUNG:★★★★☆ 

Fazit und Testergebnis

Die Samsung WB150F konnte im Test überzeugen. Vor allem das gute optische Zoom mit einer maximalen Brennweite von 432mm ist beeindruckend für eine so handliche, ja fast kleine Kompaktkamera. Dass das Objektiv von Schneider-Kreuznach auch eine gute Bildqualität liefert konnte die WB150F auch zeigen. Manuelle Möglichkeiten gibt es auch, ein paar nette Effekte laden zum kreativen Spiel mit dem Motiv ein. Wer eine Reisezoom oder Megazoomkamera sucht, die mit einem Straßenpreis von unter 200€ auch noch sehr günstig ist, sollte sich die Samsung WB150F bestellen. Daher ist die Samsung WB150F mit dem Prädikat Preis/Leistung: TOP ausgezeichnet. Unser Tipp: Jetzt hier bei Amazon günstig & ohne Versandkosten bestellen. Über den Autor:

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Schwarze Eisbaerin

    |

    SEHR hilfreich, DANKE !!

    Reply

    • admin

      |

      Danke sehr 🙂

      Reply

Kommentieren