Test: Canon IXUS 510 HS

Die Canon IXUS 510 HS ist eine der besten bzw. zumindest eine der in der Produktwelt von Canon IXUS am höchsten angesiedelte Kompaktkamera. Ob sie diesem Ruf und auch der  Preisvorstellung von knapp 300€ gerecht wird, zeigt dieser Test. Ich konnte die Kamera auf der Photokina 2012 testen und war vom schicken Metallgehäuse und dem schlanken Design mit echtem 12fach Zoom angetan. Aber fangen wir wie gewohnt mit den allgemeinen Infos zur Kamera an bzw. den technischen Daten der IXUS 510:

Technische Daten der Canon IXUS 510 HS

  • Auflösung: 10,1 Megapixel
  • 12 fach optisches Zoom
  • 3,2 Zoll Touch Display mit 460.000 Pixeln
  • WLAN
  • 28mm Weitwinkwl
  • Full HD Videos mit Stereoton und 1080p

Erster Eindruck im Praxistest

Das Erste was auffällt ist das kantige Design. Die Kamera hat in etwa die Geschmeidigkeit eines Legosteins. Aber das muss nicht schlecht sein, denn dadurch wirkt sie kompakt, gedrungen, klar und recht massiv. Ein weiterer Vorteil: Man kann die Kamera für Selbsterlöser-Aufnahmen auch gut auf glatten Flächen abstellen. Es ist wie immer Geschmacksache, mir persönlich gefällt das klassische kantige Design der Canon IXUS 510 HS sehr gut. Und sie liegt auch gut in der Hand, zumindest wenn man keine übergroßen Hände hat. Das Zweite was auffällt ist das große Touch Display, das praktisch die komplette Rückseite einnimmt. Es gibt auf der Rückseite keinen einzigen Knopf oder Taster, nur den großen Touchscreen. Das hat natürlich unmittelbare Folgen für die Bedienung. Im Vergleich zum Vorgängermodell, wo die Bedienung eher konventionell gestaltet ist, muss man sich zumindest umgewöhnen. Das TouchDisplay ist einfach und gut zu bedienen, aber die Menüstruktur dahinter ist eben anders. Auch hier: Geschmacksache. Wer sich aber an den großen Bildschirm und die nach einiger Zeit recht intuitive Steuerung gewöhnt hat, wird vermutlich nichts anderes mehr wollen.

Bildqualität der Canon IXUS 510 HS

Die Bildqualität der Canon IXUS 510 HS kann man getrost als sehr gut betrachten. Die Beispielbilder zeigen ein paar Testaufnahmen die alle bei eher schlechten Bedingungen auf der Photokina aufgenommen wurden. Trotzdem ist das Ergebnis – bereits im Automatikmodus – sehr gut. Das 12 fach optische Zoom bringt sie fast in den Bereich der Superzoomkameras und das ganze in einem so schlanken Gehäuse ist aller Ehren wert. Im Videomodus macht die Kamera auch eine gute Figur, Full HD ist in dieser Klasse ohnehin selbstverständlich, Stereoton ist ebenso an Bord und die Videoclips ersetzen so zwar keinen Camcorder aber als Ergänzung zu den statischen Urlaubsfotos sind die Videos sicher gut.

Stiftung Warentest bewertet die Canon IXUS 510 HS in Ausgabe 6/2012 mit der Note 2,6 und der Kurzbeschreibung „Kleine, flache Kompaktkamera, edel im Metallgehäuse, gut für Nahaufnahmen“

Bedienung und Praxistest der Canon IXUS 510

Bereits im Automatikmodus arbeitet die IXUS sehr ordentlich. Die manuellen Möglichkeiten bzw. ein paar Effekte kann man über das Display recht einfach auswählen und man kann damit teilweise noch mehr aus den Bildern heraus holen. Aber besonders im Makromodus macht die Canon mit einem sehr geringen Abstand und wenig Verzeichnung eine sehr gute Figur.

Angebot-510
Verarbeitung:★★★★★¾ 
Bedienung:★★★★¾☆ 
Bildqualität:★★★★★¼ 
Videoqualität:★★★★★☆ 
Automatikmodus:★★★★★¼ 
Manuelle Möglichkeiten:★★★½☆☆ 
Preis / Leistung:★★★★★☆ 
GESAMTWERTUNG:★★★★☆ 

Fazit zur Canon IXUS 510 HS

Insgesamt macht die Canon IXUS 510 im Test eine gute Figur. Wer Spaß an einer schicken, edlen und modernen Kompaktkamera mit großem Touch-Screen hat, dem kann man die Canon IXUS 510 HS sehr empfehlen. Aber wer auf den TouchScreen verzichten kann für den haben wir einen
Tipp: Die ca. 50€ günstigere und fast genauso gute Canon IXUS 500 HS!

 

Über den Autor:

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren