Test: Canon PowerShot SX240 HS

[ratings] Die Canon PowerShot SX240 HS ist eine sehr gute Digitalkamera von Canon. Das wage ich schon an dieser Stelle, vor dem Test zu schreiben. Wie gut sie aber wirklich ist, zeigt sie aber im Detail im folgenden Testbericht. Zunächst ein Blick auf die technischen Daten der Canon PowerShot SX240HS, denn preislich liegt sie mit rund 200€ ja durchaus in Regonen, wo man einiges von einer Kamera erwarten darf.

Canon PowerShot SX240HS: Technische Daten

  • Auflösung: 12,1 Megapixel
  • Objektiv: 20 fach optisches Zoom
  • 3 Zoll (7,6cm) Display mit 460.000 Pixeln
  • Full HD Filme 1080p mit Stereoton
  • Bildempfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 3200
  • UVP/Marktpreis: 299€/199€

Canon PowerShot SX 240 HS: Erster Eindruck

Die Canon PowerShot SX 240 macht auf den ersten Blick klar, dass sie keine kleine Style-Kamera wie die IXUS Modelle sein will. Nein, sie ist nicht groß und unhandlich, ganz im Gegenteil, sie liegt sogar sehr gut in der hand. Anber sie ist eben nicht besonders schlank und zierlich, sondern eher – subjektiv – stabil. Wenn man aber bedenkt dass in dem Gehäuse ein 20x optisches Zoomobjektiv Platz findet, dann ist es im Vergleich zu manchen Superzoomkameras mit ähnlicher Brennweite doch sehr kompakt. Einschalten – loslegen? Ja, im Prinzip funktioniert das bei der PowerShot 240 genau so. Denn ein Blick in das Handbuch muss nicht sein, die Funktionen sind weitgehend selbsterklärend und für den Anfang kann man auch mit dem Automatikmodus sehr gut arbeiten, der Automatikmodus erkennt zuverlässig die meisten Aufnahmesituationen und stellt die Aufnahmeparameter sehr gut ein, laut Canon erkennt die Automatik 58 Aufnahmesituationen.

Praxistest der PowerShot SX240 HS

Den Zusatz „HS“ tragen mittlerweile zwar fast alle Canon Kameras, aber wenn man aus dem HS ein „HighhSpeed ableitet, dann trifft das bei der Canon PowerShot SX 240 HS voll zu. Nicht nur dass sie schnell bereit ist nach dem Einschalten (knapp eine Sekunde), sie arbeitet vor allem sehr schnell und schafft etwas über 10 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung. Dass hier die volle Auflösung „nur“ 12 Megaixel beträgt ist für mich eher ein Pluspunkt, denn die Bildqualität wird allein durch noch mehr Megapixel nicht besser. Bildqualität ist ja immer auch etwas Subjektives, Testbilder der SX240 finden Sie in der Gallerie unten, wo sie auch die Stärke des 20fach Zooms erkennen können. Wenn man es objektiv betrachtet liefert die Canon PowerShot 240 HS ein sehr gutes Bild ab; die Farbwiedergabe ist neutral bis kräftig, der Kontrast gut und die Bildschärfe bin in die Randbereiche ebenfalls sehr gut. Der eingebaute Blitz ist nicht sehr stark (wie bei allen Kompaktkameras) aber er reicht bei Innenaufnahmen im Nahbereich auf jeden Fal aus. Der Blitz selbst wird per Motor automatisch aus- und eingefahren.

Videomodus gut

Dass die Kamera in voller HD Auflösung also mit 1080p filmen kann und dabei einen recht ordentlichen Stereoton aufnehmen kann ist gut aber nicht bewundernswert. Dass man aber den kompletten optischen Zoom im Filmmodus voll nutzen kann, ist schon toll. Der Zoommotor ist abei so leise, dass er kaum zu hören ist, einziges Manko ist dass der Zoom im Filmmodus etwas langsamer und feiner arbeiten könnte, so braucht man eine ruhige Hand und einen fein dosierenden Finger an der Zoomwippe. Dass man heute in allen aktuellen Digitalkameras neben den üblichen Effekten auch einen Miniatureffekt erzeugen kann ist klar, die SX240 HS kann diesen Effekt auch beim Filmen nutzen und schon hat men einen Videoclip der aussieht, als würde man (aus der richtigen, leicht erhöhten Perspektive) eine Modelleisenbahn betrachten. Spielerei, aber definit eine nette Spielerei und dieser Effekt ist ja derzeit so inn, dass kaum ein Spielfilm im Fernsehen heute ohne diesen Effekt arbeitet.

Sonstiges

Wie schon gesagt, die Stärken der Canon PowerShot SX240 sind auf jeden fall ihr 20fach optisches Zoom das auch solide gearbeitet ist und die damit erreichte Bildqualität. Dass der Makromodus erst ab ca. 5cm sauber fokussieren kann ist ein Punkt der nur die allerwenigsten stören wird, aber es sei erwähnt, dass andere Kameras teilweise ab 1cm arbeiten können, aber dafür hat man hier eben ein starkes Zoom. Die Aufnahmemotive die die Kamera zusätzlich zum Automatikmodus bietet, sind wirklich gut und sinnvoll und ersparen oft eine Nachbearbeitung der Fotos am PC. Zum Beispiel der Portraitmodus der die Hauttöne weicher zeichnet und so das Portrait angemenh und vorteilhaft aussehen lässt. Wem das nicht reicht, der kann manuell eingreifen, ISO Werte wählen, die Belichtung anpassen oder ähnliches. Auch wer im Dunklen ohne Blitz fotografieren will kann hier mehrere Aufnahmen sehr schnell hintereinander machen und diese werden automatisch zusammengesetzt zu einem gut belichteten Bild. Die Farbtonaufnahme ist eine tolle Funktion mit der man einfach eine Farbe der Umgebung auf das Display holt, speichert und bei der Aufnahme wird alles, außer dieser Farbe dann in Schwarz/Weiß dargestellt, was tolle Effete ermöglicht um einen einzelnen Gegenstand zu betonen. Angebot-lx7
Verarbeitung:★★★★★½ 
Bedienung:★★★★★½ 
Bildqualität:★★★★★¾ 
Videoqualität:★★★★½☆ 
Automatikmodus:★★★★★☆ 
Manuelle Möglichkeiten:★★★★★½ 
Preis / Leistung:★★★★★☆ 
GESAMTWERTUNG:★★★★¼ 

Fazit zum Test der Canon PowerShot SX240 HS

Die Canon PowerShot SX240 HS ist eine tolle, kompakte Kamera, die sehr gute Bilder macht, viele kreative Möglichkeiten bietet und trotzdem einfach zu bedienen ist. Die Filmfunktion liefert ebenfalls gute Ergebnisse mit gutem Stereoton. Vor allem kann die kamera mit dem guten Objektiv mit 20x optischen Zoom punkten. Dass die Preisempfehlung des Herstellers von 299€ mittlerweile schon um ca. 100€ unterboten wird und die Kamera damit für knapp unter 200€ zu bekommen ist, macht dieses Gesamtpaket nicht nur sehr gut sondern auch sehr preiswert. Das ergibt eine klare Kaufempfehlung. Jetzt hier bei Amazon günstig und ohne Versandkosten bestellen. Über den Autor:

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (23)

  • Lott Chen

    |

    Also, dass ich diesen Test nochmal gefunden hab hilft mir sehr weiter !:) Ich habe mir nämlich diese Kamera zu Weihnachten gewünscht, aber mein Vater hatte erst ein paar Zweifel, die mich dann auch überfielen! ;D Aber jetzt ist es klar, denn wenn das stimmt was hier steht (was ich glaube), steht fest das ich sie mir wirklich wünsche! Danke!

    Reply

    • admin

      |

      So ein Bericht ist immer subjektiv, aber wenn du konkrete Fragen hast, noch habe ich die SX240 hier bei mir. Verkaufe sie dann als „Testmodell mit ca. 30 Testaufnahmen“ weiter.

      Reply

      • rudolf

        |

        hallo admin,
        ist ihr „tesmodell“ noch zu haben ? falls ja, was wäre der preis ?
        grüsse aus münchen,
        rudolf

        Reply

        • admin

          |

          Hallo Rudolf,
          nein, ich handle nicht mit den Testgeräten, manche gehen zum Hersteller zurück wenn es Leihgeräte sind, andere behalte ich als Belegexemplare. Manche verkaufe ich dann auch mal bei ebay. Aber die SX240 habe ich nicht mehr, kann ich aber wirklich empfehlen 🙂

          Reply

  • passi

    |

    Hat die canon powershot sx240 miniatur effekt
    weil die sx220hs hat miniatureffekt

    und welche hat bessere bildqualität sx240hs oder sx220hs

    bitte um antwort

    Reply

    • admin

      |

      Hallo, ja, die Canon Powershot SX240 hat einen Miniatureffekt. Der ist sogar recht gut. Und die Bildqualität der SX240 ist wirklich gut, ich denke auch ein Stück besser als bei der 220.

      Reply

  • Ina Hähni Imhof

    |

    Hallo. Da ich so das Gefühl habe, dass Sie ehrlich bewerten, frage ich Sie, was Sie mir wohl für eine Kamera empfehlen würden. Ich fotografiere sehr gerne Landschaften / Tiere und Menschen. Öfters fotografiere ich zB Kraniche oder Gänse, denen ich nicht zu Nahe kommen darf/kann. Dann mache ich aber auch wieder Aufnahmen von Blumen aus der Nähe. Ich bin bei dem großen Angebot verunsichert, was ich kaufen soll! Ev könnten Sie mir ja bei der Entscheidungsfindung helfen. DANKE! Mit freundlichen Grüßen.

    Reply

    • admin

      |

      Wenn das preislich in Ihre Vorstellungen passt, ist die hier getestete Canon PowerShot SX240 schon empfehlenswert und sehr gut! Die „eierlegende Wollmilchsau“ gibt es meist nicht, aber die SX240 ist für rund 200e eine sehr vielseitige Kompaktkamera mit 20fach Zoom, was bei Tieraufnahmen sehr sinnvoll sein kann.

      Reply

      • Ina Hähni Imhof

        |

        guten Tag. Vielen Dank für Ihr Antwort. Wünsche Ihnen schöne Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr.

        Reply

  • Carsten Niehues

    |

    Hallo , bei der Canon XS 240 HS wird von einem optinalem Unterwassergehäuse genannt . Ist das im Paket dabei , oder ein Zusatzprodukt ?

    Reply

    • admin

      |

      Hallo Carsten, das UW-Gehäuse ist nie dabei (außer bei Helmkameras) und das UW-Gehäuse kostet nochmal um die 200€. Aber das sind normale Preise bei speziellen Gehäusen, wenn du unter Wasser auf eine komplette Menüsteuerung verzichten kannst, kannst Du mit einem günstigeren UW-Universal-Gehäuse mit um die 100€ rechnen, z.B. diesem hier von Rollei (ganz unten)

      Reply

  • maier

    |

    ist die besser als die tz 18 / 25 von Panasonic?
    hat jemand damit Erfahrung gemacht?

    Reply

    • admin

      |

      Hallo,
      ja, ich habe die TZ25 auch getestet, Näheres findest du hier
      Beide Kameras sind in meinen Augen sehr gut.

      Reply

  • maier

    |

    Danke erstmal.
    Ich kann mich immer noch nicht entscheiden…
    Die Canon wäre ca. 30,- günstiger als die tz 25.
    Aber ansonsten würde ich zur Tz 25 tentieren..
    Obwohl die Canon Full Hd mit Steroton macht.
    Welche nun???

    Reply

    • admin

      |

      Full HD macht die TZ25 auch und ob der Stereo-Effekt bei einem Mikrofonabstand von wenigen cm wirklich ausschlaggebend ist weiß ich nicht. Aber beide Kameras sind sehr gut, richtig falsch liegst du sicher nicht.

      Reply

  • Peter

    |

    Hallo,

    ich plane einen Trip nach Hong Kong und möchte ohne Stativ nachts Bilder von den neondurchfluteten Straßen machen können.

    Die Bilder müssen nicht perfekt sein und ich kann maximal 250 Euro für eine Kamera ausgeben.
    Ich tendiere nun zwischen dieser und der Lumix DMC-TZ31.

    Können sie mir eine empfeheln die für den oben genannten Zweck am besten geeignet ist?

    Reply

    • admin

      |

      Hallo, ja, im Prinzip kannst Du beide nehmen, ist auch ein bisschen Geschmacksache, ich persönlich mag die Canon ein bisschen lieber.

      Reply

  • Frank

    |

    Hallo,
    ich stehe kurz vor dem Kauf der Powershot SX240HS, liebäugel aber auch mit der SX260HS die anscheindend nur das GPS mehr hat. Stimmt das? Ist sie genauso empfehlenswert? Gibt es da Probleme mit dem Akku, weil GPS immer an ist? Kann man das GPS auch sicher abschalten, weil es ja nicht immer gebraucht wird?

    Reply

    • admin

      |

      Hallo,
      also das GPS sollte sich auf jeden Fall in den Einstellungen deaktivieren lassen. Dann dauert aber die neue Lokalisation etwas länger. Ich hatte die 260 ja hier im Test. Die ist schon sehr gut, aber die 240 ist auch gut. .richtig falsch machst du bei beiden nichts, die eine ist halt schon billiger, die andere punktet mit GPS und das ist schon nett.

      Reply

      • Frank

        |

        Hallo,
        ich habe schon viele Testberichte über dieses Modell gelesen – auch Deinen. Leider läßt sich kaum ein Redakteur über die tatsächliche Akkuleistung aus. Meine jetzige etwas ältere Olymous FE5040 braucht 1-2 Akkus pro Tag und ausgeschaltet einen pro Woche.
        Die technischen Angaben nach Norm sagen was von 230 Bildern bei der Canon aus. Wie sieht das bei GPS aus? Damit ist nicht die GPS-Log-Datei gemeint, sondern nur wenn GPS zwar immer an, aber nur pro Bild die Daten speichert. Nach wieviel Bildern ist dann Schluß? Das hat anscheinend noch niemand getestet. Kannst Du das beantworten?
        Gruß

        Reply

        • admin

          |

          Nein, darauf habe ich damals nicht geachtet weil es mir persönlich relativ egal ist, ob ich theoretisch 250 oder 150 Bilder machen kann. Einen zweiten Akku braucht man eigentlich immer und wenn der eine leer ist wechsle ich. Dass eine Kamera im ausgeschalteten Zustand nach einer Woche leer ist, hatte ich noch nicht. Tut mir leid dass ich dir das auch nicht beantworten kann, aber vielleicht achte ich das nächste mal besser darauf.

          Reply

  • Chris Müller

    |

    Worüber sich niemand so direkt äussert ist welche von den 3 Kameras HS240, 260 und 280 bildqualitätsmässig die beste ist. Oder sind die da praktisch identisch? Antwort wäre toll. Danke im voraus.

    Reply

    • admin

      |

      ich hatte die 280 noch nicht im Test, daher kann ich nur 240 und 260 vergleichen und die sind in Sachen Bildqualität aus meiner Sicht fast identisch. Die 260 hat ein paar mehr Funktionen, beide machen aber gute Bilder

      Reply

Kommentieren