Test: Nikon Coolpix S02

IMG_0040Die Nikon Coolpix S02 ist von den technischen Daten her und vom Preis mit rund 130€ erstmal nicht wirklich besonderes. Wenn man die Abmaße aber genauer ansieht fällt einem auf dass die Kamera nur ungefähr halb so groß ist wie eine „normale“ Kompaktkamera. Und wenn man die Kamera auspackt und das erste Mal in den Händen hält ist man wirklich verblüfft. Sie fühlt sich an wie eine echte Kamera, wirkt gleichzeitig aber auch wie ein kleines (schickes) Spielzeug. Nicht umsonst bewirbt Nikon die Coolpix S02 mit dem Slogan „I AM A MICROCAM“. Der Test wird zeigen, ob der Winzling mehr kann als nur klein zu sein.

Technische Daten der Nikon Coolpix S02

  • Ultrakompakt
  • Elegantes Design in vier Farben
  • 13,2-Megapixel-Sensor
  • 3-fach-Zoom (optisch), entspricht 30mm-90mm
  • 6,7-cm-Touchscreen-Monitor
  • Filtereffekte und kreative Funktionen
  • Manuelle Belichtungskorrektur: +/- 2 in Stufen von 1/3
  • Bildstabilisierung: Elektronisch
  • Max. Video-Auflösung (Pixel): 1.920 x 1.080
  • Interner Speicher (MB): 7.300

Erster Eindruck der Kleinen S02

IMG_0039Bleiben wir kurz bei den technischen Daten. Vor nicht allzu langer Zeit war ein optisches 3x Zoom noch Standard in der Kompaktkameraklasse. Heute geht das Spektrum eher bei 5fach los und mündet fast nahtlos in den Bereich der „Superzoomkameras“ ab ca. 20fachem Tele. Aber das bedeutet dass man mit einem 3fach Zoom eigentlich leben kann; es ist ein echter optischer Zoom, was ein echter Mehrwert gegenüber Handy-Fotos ist und in vielen Situationen reicht ein 3fach Zoom aus. Jetzt hier günstig bestellen! Noch ein nettes Feature der Kamera: Sie verzichtet auf einen Kartenslot und setzt auf einen fest verbauten internen Speicher von 7,3 GB. Das ist in Verbindung mit der gut ausreichenden Auflösung von 13 MP auch genug um weit mehr als 2000 Bilder auf der Kamera zu speichern. Wer allerdings viel filmen möchte kommt schneller an die Speichergrenze und kann diese eben nicht erweitern. Aber das ist meiner Meinung nach bei einer solchen kleinen Kamera zu vernachlössigen. Wer viel Filmen will soll sich einen Camcorder kaufen, für gelegentliche Filmsequenzen reicht der Speicher auf jeden Fall aus.

Bedienung im Praxistest

Die Bedienung geschiet praktisch komplett über sehr guten TouchScreen. Nur der Einschalter, die Zoomwippe und der Auslöser (und der Wiedergabeknopf) sind konventionelle Tasten. Aber viel einzustellen gibt es bei der Nikon Coolpix S02 ohnehin nicht. Beim Blitz hat man die Wahl zwischen Automatik, aus oder Aufhellblitz. Bei den Motivprogrammen gibt es nur die Motivautomatik, die Freihand-Nachtaufnahme und Gegenlicht HDR. Auch gibt es eine Hand voll digitaler Effekte wie Sepia, High Color oder Spiegelung. Ansonsten kann man noch die Belichtung beeinflussen und manuell in je 6 Stufen über oder unterbelichten gegenüber dem Vorschlag der Automatik. Aber im wesentlichen wird diese Kamera wohl im Vollautomatikbetrieb laufen und genau das funktioniert in der Praxis sehr gut. Der Autofokus arbeitet zuverlässig und schnell und die Bilder sind – siehe unten – wirklich gut. Als Besonderheit kann man statt dem Auslöseknopf auch den Bildschirm antippen, dann löst die kleine Mini-Digitalkamera schnell aus und fokussiert auch gleich den engetippten Bereich. Angebot

Verarbeitung: ★★★★★☆ 

Bedienung: ★★★★½☆ 

Bildqualität: ★★★★★☆ 

Videoqualität: ★★★★¼☆ 

Automatikmodus: ★★★★★☆ 

Manuelle Möglichkeiten: ★★★¼☆☆ 

Preis / Leistung: ★★★★★☆ 

GESAMTWERTUNG: ★★★¾☆ 

Fazit

Wer braucht so eine Minikamera? Durch den optischen 3fach Zoom hebt sie sich schon mal von allen Handykameras ab undliefert auch so durch die größere Optik und den größeren Chip bessere Bilder auch bei schlechterem Licht. Wer also eine sehr kleine Immerdabeikamera sucht, die als Zweitkamera eben in jede Hosen- oder Handtasche passt, der sollte sich die Nikon Coolpix S02 überlegen. Auch als besonderes Weihnachtsgeschenk dürfte die Kamera sich gut eignen, allein die schnuckelige „Größe“ sorgt beim ersten auspacken für den Effekt des „Wow, ist die süß und winzig“ ohne dabei irgendwie zu verspielt und zerbrechlich zu wirken. Über den Autor:

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren