Test: Panasonic DMC TZ36

Foto 4Die Panasonic DMC TZ36 ist eine sehr beliebte Kompaktkamera der oberen Klasse. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 319€ ist sie auch nicht gerade billig. Aber nachdem sie nun schon eine Weile auf dem Markt ist, gibt es sie im Internet bereits deutlich günstiger (Stand 27.8.2014 ca. 225€). Mit einem 20fach optischen Zoom macht sie sich stark und mit 16 Megapixeln buhlt sie um Käufer. Passt das Konzept und wie schlägt sie sich in unserem Praxistest?

Panasonic Lumix DMC TZ36: Technische Daten:

  • Auflösung: 16,1 Megapixel
  • Objektiv: Leica, 20fach optischer Zoom (24mm – 480mm)
  • Display: 3 Zoll (7,5cm) mit 460.000 Pixeln
  • Videoauflösung max: 1.920×1.080 (Full HD) mit 50i
  • Preis: UVP 319€, aktuell ca. 225€
  • Der erste Eindruck

    Auspacken, Speicherkarte (nicht im Lieferumfang enthalten) einlegen, Akku laden und einlegen und los. Bedienungsanleitung? Braucht man tatsächlich nicht, selbst die fortgeschrittenen Funktionen sind auf dem Bildschirm gut beschrieben und eigentlich selbsterklärend. Alle Bedienelemente befinden sich dort, wo man sie auch vermuten würde, es gibt eigentlich keine Überraschungen. Und das ist auch gut so. Die Kamera ist schnell, die Auslöseverzögerung kaum der Rede wert und der Autofokus arbeitet schnell und zuverlässig. Jetzt hier günstig bestellen!

    Bildqualität

    Die Bildqualität kann jeder selbst beurteilen, hier finden Sie ein paar Testaufnahmen. Einmal mit Weitwinkel (24mm) und einmal mit vollem Zoom (480mm). Das ist schon toll, so ein großes Tele in so einer kompakten Kamera. In meinen Augen ist die Bildqualität gut, man muss sich aber natürlich auch im klaren darüber sein, dass eine sehr kompakte Kamera mit 20fach Zoom nicht vergleichbar ist, mit der Qualität, die eine große Systemkamera oder Spiegelreflexkamera liefert. Aber im Rahmen der (physikalischen) Möglichkeiten liefert das Leica-Objektiv eine gute Qualität. Bei schlechten Lichtverhältnissen (ab ca. ISO 800) wird das Rauschen sichtbar und spürbar, aber auch das ist bei dieser Klasse normal. Foto 2

    Videoqualität

    Nachdem solche Kameras mittlerweile auch echt gute Filmer sind, muss auch die Panasonic DMC TZ36 zeigen was sie kann. Das Zoom arbeitet beim Filmen feinfühlig und fast geräuschlos (siehe, bzw. höre Testvideo). Es ist toll, dass das große optische Zoom auch beim Filmen voll nutzbar ist. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass bei vollem Zoom ein Verwackeln ohne Stativ fast unumgänglich ist. Auch das sieht man im Video. Eine effektive Bildstabilisierung gibt es nur beim Fotografieren. Aber irgendeine Dasinsberechtigung müssen die Camcorder ja auch noch haben. Ansonsten ist die Full-HD Bildqualität gut. Die Kamera kann mit bis zu 50i aufnehmen, das heißt sie macht nicht die üblichen 25 Bilder pro Sekunde, sondern 50. Allerdings weist das „i“ dabei auf eine Interpolation hin. Es sind also keine echten 50p, aber immerhin kann man so schnelle Aufnahmen (Sport) besser festhalten. Jetzt hier günstig bestellen!

    Fazit: Die Panasonic Lumix DMC TZ36 ist absolut empfehlenswert

    Wer in diesem Preissegment eine gute Kamera mit viel optischem Zoom sucht, liegt mit der Lumix sicher richtig. Sie liefert gute Bilder, kann gute Filme machen, ist einfach zu bedienen und hat doch auch einige Möglichkeiten, manuell am Motiv zu „spielen“ und mit Motivprogrammen noch mehr aus den Bildern raus zu holen.

    Trackback von deiner Website.

    Kommentare (1)

    • Rainer Brauer

      |

      Panasonic Lumix DMC TZ36 geht bei mir auch ohne SD Karte (Bilder) Gruß Rainer Brauer

      Reply

    Kommentieren